#schulranzen

Entdecke spannende Sets unserer Community zu diesem Thema.

Unsere Experten zum Thema #schulranzen

Die beliebtesten Produkte zum Thema #schulranzen

Ratgeber zum Thema #schulranzen

Schulranzen-Sets, mit denen sich alle schweren Prüfungen bestehen lassen!

“Dem Genie ist es vergönnt, tausend Dinge nicht zu wissen, die jeder Schulknabe weiß. [...] Alles, was wir besser wissen, beweist bloß, daß wir fleißiger zur Schule gegangen sind, und dies hatten wir nötig, wenn wir nicht vollkommene Dummköpfe bleiben wollten."

Ephraim Lessing

Unsere Kinder haben schon früh Lieblinge aus der Welt von Walt Disney, fühlen sich als kleine Feuerwehranwärter oder sind in ihren Fantasien Superhelden. All diese Motive schmücken mittlerweile die Schulranzen und stärken vielleicht auch den Stolz Eurer Kleinen, nun ein Schulkind zu sein!

Doch nicht allein das Design ist entscheidend. Wir möchten Euch auf die wichtigsten Eigenschaften einer Schultasche hinweisen, auf die Ihr beim Kauf achten solltet.

Das Wichtigste in Kürze

check_circle

Qualität und Komfort für Eltern und Kind stehen an erster Stelle!


check_circle

Gut sichtbar auf dem Schulweg - Reflektoren bieten Sicherheit!


check_circle

Schulranzen, Ergobag oder Umhängetasche - das Alter und die Vorlieben des Kindes sind entscheidend!

1. Seit wann gibt es unsere Schulranzen?

Unsere kastigen Schulranzen, die vor allem für Grundschüler geeignet sind, gibt es seit 1975. Der Vorläufer kam aus dem militärischen Bereich: Der Tornister war eine Rückentasche, bei der Fell (Kalbsfell) oder Stoff (Segeltuch) über einen rechteckigen Holzrahmen gespannt wurde. Das verlieh der Tasche schon damals eine besondere Stabilität. Bereits um das Jahr 1910 gab es bedeutende Qualitätsunterschiede bei Schulranzen. Sie waren entweder aus Kunstleder, massivem Rindsleder oder – für die Familien, die nicht das nötige Kleingeld hatten – aus Tannenholz gefertigt. Der Schulranzen war kompakt und stabil, verfügte aber über keinerlei Tragekomfort. Seit den 60er Jahren wurden die Rahmen mit Leder bespannt, was sie besonders widerstandsfähig machte. Zwar verfügten sie über ein sehr kleines Volumen, für den Transport von Büchern, Stiften und Schulheften reichte es jedoch aus. Heute müssen sie allerdings höheren Anforderungen standhalten.

Schultasche Volkskundemuseum Erfurt
Quelle: Andreas Praefcke via Wikimedia Commons

2. Welche Arten von Schulranzen gibt es?

Hier unterscheiden wir zwischen den verschiedenen Altersgruppen. Während die Grundschüler bzw. ihre Eltern überwiegend die kastigen Schulranzen aufgrund ihres geringen Gewichtes und der ergonomischen Rückenpolster oder aber eine entsprechende Ergobag bevorzugen, greifen ältere Schüler und Studenten gerne zu modischen Lederrucksäcken, Tragetaschen oder sogar zu den klassischen Lederranzen.

2.1. Schulranzen für Schulanfänger – praktisch bunt!

Was zeichnet diese kastigen Schulranzen denn nun aus? Sie sind aus sehr leichtem Kunststoff hergestellt, was dem Schulkind kein unnötiges Gewicht auf die Schultern lädt. Außerdem haben sie ergonomische Rückenpolster und Tragegurte, die das Gewicht auf dem Rücken gleichmäßig verteilen und somit Haltungsschäden vorbeugen. Für die Kinder ist jedoch am wichtigsten, wie der neue Schulranzen aussieht. Es gibt ihn mit allen möglichen Drucken und Farben. Alle können ihre Superhelden, Disney-Figuren oder Kinderstars mit in die Schule nehmen. Besonders wichtig für die Eltern: Reflektoren an den Seiten des Ranzens sorgen für die nötige Sicherheit im Straßenverkehr.

ACHTUNG: Dennoch sollte Euer Kind die Straßenverkehrsregeln bestens kennen und beachten. Denn die Reflektoren sorgen lediglich für bessere Sichtbarkeit des Schulkindes.

2.2. Ergobag – Der Vermittler zwischen Schulranzen und Rucksack!

Nicht alle Kinder mögen die kastige Form von Schulranzen. Und so haben einige Hersteller den klassischen Ranzen weiterentwickelt. Die Ergobag erinnert vom Tragekomfort mehr an einen guten Wanderrucksack, da sie das Gewicht von den Schultern auf die Hüfte verlagert. Ebenso wie beim herkömmlichen Schulranzen ist hier eine gesunde Körperhaltung gewährleistet. Auch diese gibt es in den unterschiedlichsten Farben, Größen und Designs, so dass Euer Kind auch hier nicht auf seine Lieblinge verzichten muss.

2.3. Schultaschen für ältere Schüler und Studenten – modern organisiert!

Ältere Schulkinder gehen mit der Mode. Sie entscheiden sich oft für coole Rucksäcke oder stabile Umhängetaschen. Ob aus Leder oder von einem beliebten Designer, klassisch und schlicht oder mit einem TV-Star bedruckt: sie bleiben Schultaschen. Deswegen sollten sie intelligent aufgeteilt sein: Dazu gehört beispielsweise ein unterteiltes Hauptfach mit integrierten Taschen. Das sorgt für Ordnung. Aber auch ein Laptop- oder Tabletfach bzw. eine Handytasche mit Kopfhörerausgang dürfen heute nicht fehlen.

3. Was Ihr beim Kauf eines Schulranzens beachten solltet!

Neben dem Design einer Schultasche ist besonders ihre Funktionalität von Bedeutung. Gerade bei kleinen Grundschülern kann mit der richtigen Schultasche späteren Haltungsschäden entgegengewirkt werden. In der folgenden Tabelle listen wir Euch alle entscheidenden Kriterien auf, die ein Schulranzen erfüllen sollte:

Der Schulranzen sollte ... Weil ...
... gut und körpergerecht sitzen. ... er dadurch das gesunde Wachstum von Muskeln und Knochen unterstützt.
... leicht sein. ... er dadurch Haltungsschäden vorbeugen kann.
... ergonomische Rückenpolster besitzen. ... diese das Gewicht auf dem Rücken verteilen.
... Reflektoren besitzen. ... diese fluoreszierenden und reflektierenden Signalflächen eine optimale Sichtbarkeit im Straßenverkehr garantieren.
... viel Stauraum haben. ... heutzutage die Schulkinder mit vielen Büchern, Schreibblöcken und anderen Schulmaterialien unterwegs sind.
... über eine durchdachte Fächeraufteilung verfügen. ... das für Ordnung und Wiederfinden von Schulmaterialien sorgt.
... farbenfrohes und kindgerechtes Design haben. ... dann das Kind gerne mit seinem Schulranzen zur Schule geht!
... stabil und widerstandsfähig sein. ... Kinder nicht immer sorgsam mit ihren Sachen umgehen. Beim Spielen kann die Schultasche versehentlich auf der Heizung stehen oder im Schnee oder Sand landen.
... hochwertig verarbeitet sein. ... Kinder beim Spielen auch mal hinfallen bzw. von Mitschülern geschubst werden können. Das Material sollte dadurch nicht leicht beschädigt werden können!

4. Was Ihr beim Kauf eines Schulranzens beachten solltet!

4.1. Federmappe

Oft gehört diese mit zum Set beim Kauf eines Schulranzens und ist mit dem gleichen Motiv abgestimmt. Hinein gehören ein Schreibfüller, eine Ersatzpatrone, Bleistifte, ein Lineal und Anspitzer sowie ein Radiergummi und Farbstifte.

Tipp: Hier sollten die klassischen Buntstifte den Fasermalern vorgezogen werden!

4.2. Sporttasche oder Sportbeutel

Für das Unterrichtsfach Sport benötigt das Schulkind auch eine separate Tasche.

Tipp: Wir empfehlen eine Sporttasche, da sie sich durch den Umhängeriemen besser tragen lässt und nicht alle Kleidungsstücke in einen kleinen Beutel hineinpassen!

4.3. Sportkleidung

Das Schulkind benötigt sowohl lange als auch kurze Sportkleidung. Außerdem sollten Turnschuhe für den Innenbereich eine helle Sohle haben. Für Leichtathletik (im Freien) verlangen manche Schulen ein weiteres Paar Schuhe.

Ab der 2. oder 3. Klasse kommen dann Badeanzug / Badehose, ein Badetuch, Badelatschen und eine Schwimmbrille in die Sporttasche.

4.4. Schulhefte, Hausaufgabenheft, Farbkasten & Co.

Das ist von Schule zu Schule unterschiedlich. Manchmal kümmern sich die Lehrer selbst darum und geben alle benötigten Materialien zu Schulbeginn aus, bei anderen hingegen bekommen die Eltern eine Liste mit den benötigten Utensilien und erwerben diese dann selbst.

4.5. Brotdose & Trinkflasche

In den Pausen sollte sich jedes Kind stärken können. Egal, ob es an der Schule eine Schulspeisung gibt oder nicht: ein kleiner gesunder Snack wie ein Apfel oder ein belegtes Brot sollte in jeder Brotdose zu finden sein. Ebenso wie eine Flasche Wasser oder leichte Fruchtschorle.

4.6. Schultüte

Einschulung nur mit Schultüte! Selbstverständlich. Bis zum Rand gefüllt mit Spielzeugen, kleinen Schulsachen und einigen Süßigkeiten und mit einer großen Schleife verziert können die Kleinen das Öffnen dieser Zaubertüte kaum noch erwarten!

5. Schöne Schul-Sets, die Euer Kind begeistern!

Mit dem Kauf eines Schulranzens ist es noch lange nicht getan! Es fehlen dann noch so allerhand Hefte und andere Schulmaterialien. Wie wäre es dann, wenn auch die Federmappe, Sporttasche oder gar der Regenmantel mit dem gleichen Superhelden oder auch der Prinzessin Lillifee bedruckt wären? Euer Kind wird strahlen! Tausende Dinge gibt es mittlerweile voll von bunten Aufdrucken mit den Lieblingen der Kleinen. Lasst Euch einfach begeistern von unseren schönen Schul- Sets! Viel Spaß beim Stöbern!